Österreichischer Rock 'n' Roll Verband

Aktuelles

Werte R&R Vereine!
Die ersten drei R&R Turniere des Jahres 2016 sind vorbei und somit gibt es auch einen ersten Eindruck des NJS der Sparte R&R als Wertungs- und Auswertungssystem. Macht das NJS als Wertungssystem noch eine durchaus passable Figur, war es als Auswertungssystem bei der ÖRRV spezifischen Klasse C leider fehlerhaft.
In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei allen Aktiven/Funktionären, die uns darauf hingewiesen haben. Berechnungsfehler traten in Vor- bzw. Hoffnungsrunden auf, da die -viel zu spät- gelieferte Software die in Kl. B und Kl. A obligatorische Akrobatikdeckelung in diesen Runden AUCH in Kl. C einbezogen hat. Selbstverständlich wurden auch von uns alle Ergebnisse nachgerechnet und es kam glücklicherweise nicht dazu, das falsche Paare aufgestiegen sind, dazu waren die Punktedifferenzen zu groß. Eine Änderung beim letzten Turnier ergab sich aber doch, die Plätze 9. und 10. sind nach korrekter Berechnung zu tauschen.  

Platz 9. belegen daher:
Andreas Bucher - Lisa Probst, RRC Rockstars und

Platz 10. :
Wolfgang Stamm  - Elfriede Ehmayer, RRC Rockstars

Wir entschuldigen uns bei den Paaren und eine diesbezüglich geänderte Rangliste wird in Kürze Online gestellt!

Mittlerweile haben wir eine neue Version erhalten, die auch in Kl. C richtig rechnen sollte, Spartenleiter M. Kolowrat ist gerade beim testen.

Auch auf fehlerhafte Beschreibungen der Berechnung in der Turnierordnung wurden wir hingewiesen, auch das wird natürlich korrigiert!

Weitere Vorgehensweise: Die Vereine bekommen in Kürze nochmals die Excel Tabelle mit dem Akrobatikfigurenkatalog der Klasse C, mit der Bitte diesen mit Wunschfiguren zu ergänzen bzw. die Ihrer Meinung nach falschen Wertigkeiten zu korrigieren. Die Rückmeldungen werden zusammengefasst und vor den Sommerferien wird der Akrobatikfigurenkatalog der Klasse C NEU ausgesendet. Die dann darin enthaltenen Wertigkeiten werden in den Sommermonaten in den Acro Calculator eingepflegt und sind für die Herbstsaison gültig.

M.Blaschek

(Turnierdirektor ÖRRV)

Verschiebung ÖRRV Generalversammlung: Aufgrund einer schweren Verletzung unseres Präsidenten beim schifahren und damit verbundener Diskussionen im Präsidium, fiel letztlich die Entscheidung, die ÖRRV Generalversammlung zu verschieben. Der neue Termin ist bereits im Kalender ersichtlich und wurde mit Sonntag den 18.9.2016 (Wien) festgelegt!

Spartenleiter IT & System: Unser Spartenleiter Matthias Kolowrat hat sich entschieden, wiederum ins R&R Turniergeschehen (Klasse C) einzusteigen. Der genaue Termin steht noch nicht fest, wird aber voraussichtlich das erste Turnier in 2017 sein. Da M. Kolowrat R&R Wertungsrichter und ein solcher Wiedereinstieg in der Turnierordnung nicht geregelt ist, wurde vom Präsidium wie folgt entschieden: Selbstverständlich soll es einem Funktionär möglich sein, auch wieder aktiv zu werden! Bei der Frist hat sich das Präsidium an den Clubwechselfristen orientiert und M. Kolowrat ist ein Funktionärseinsatz als Wertungsrichter an Turnieren mit den Klassen RRC/RRB/RRA bis längstens 6 Monate vor dem ersten Antritt als Aktiver möglich! Kleinere Turniere mit den Klassen RRE/RRS/RRJ oder reine Formationsturniere darf er weiter werten, wenn die Lizenz aktiv gehalten wird. Seine Spartenleitertätigkeit ist davon in keinster Weise betroffen!

Am 05. März 2016 wurde wieder ein Stück österreichische Boogie-Woogie Geschichte geschrieben. Unser top motiviertes „Austria Boogie Woogie Team“ reiste 13 „Frau & Mann“ hoch nach Hammarö- Karlstad / Schweden um die rot- weiß- rote Fahne würdig vertreten.
Bei einem sehr guten Starterfeld in allen Klassen, perfekt organisiert und in einer tollen Wettkampf-Location stand einem spannenden Turniertag nichts im Wege.
Vier Senior-Paare & ein Main Class- Paar stellten sich den tänzerischen Duellen, um sich auf das Sieges-Podest hochzutanzen.
Einen sehr guten 20. Platz in der Main-Class ertanzten sich, Elsa Köck und Andreas Aigner, die in der direkten KO-Runde des „Quarter Finals“ gegen ein schwedisches Paar ausschieden.
Unsere Rot-Weiß-roten Senior-Paare belegten mit Platz 14 von Barbara Fehringer & Olivier Sortsch, dem 19. Platz Elisabeth Paschek & Earl Dunar sowie einem 21. Platz von Marion Leeb und Günter Leeb, die Endplatzierungen bei diesem World Masters & Cup Turnier.
Sensationell und hocherfreut können wir berichten:
Erstmals seit 4 Jahren für Österreich und in der Senioren-Klasse mussten wir sogar ganze 8 Jahre auf diesen Erfolg warten, stand ein österreichisches Paar bei einem internationalen Turnier des WRRC im Finale!
Sonja Toth und Peter Turcik erreichten den Finaleinzug und schlussendlich einen sensationellen 5. Platz bei diesem Turnier.
Wir sind sehr stolz auf unsere Paare, die so viel Zeit, Herzblut und Investition auf sich nehmen, nur um den Applaus des Publikums als Dank dafür zu erhalten und trotzdem unseren Sport so perfekt für den Österreichischen Verband im In-und Ausland präsentieren!
Gratulation nochmals an alle Paare!

Kadertraining Boogie Woogie Team Österreich

Im Wiener Seminarzentrum der Österreichischen Nationalbank, fand am Wochenende, federführend durch Katharina Kakuska und Martin Pöll, das bestens organisierte Kadertraining des Boogie Woogie Team Austria statt.

Dieses spezielle Trainingswochenende wurde genutzt um ein starkes „Austria-Team“ zu bilden, welches die rot-weiß-roten Fahnen bei Internationalen Tanzsport-Events, wie World- Cup, World- Masters, EM & WM im Boogie Woogie würdig vertreten darf.

Größen der Boogie Woogie Szene konnten als Vortragende, mit der Mithilfe durch Jessica Kaiser & Markus Kakuska gewonnen werden.

Leo Beck (D), als „Boogie Woogie Urgestein“, nicht nur selber ehemaliger Turniertänzer, erfolgreicher Nationaltrainer, Internationaler Wertungsrichter & Koryphäe in Sachen NJS (neues Bewertung System Boogie Woogie Tanzsport) der WRRC.

Sowie, Sondre Olsen Bye (Nor), ehemaliger Junioren Weltmeister und aktiver „Main Class“ Tänzer, bekannt für seinen jungen, frechen, dynamischen Tanzstil.

Diese perfekte Mischung der Top-Trainer ermöglichte auch die Spanne zwischen unseren Junioren-, Allgemeinen- und Senioren Paaren abzudecken.

Nicht nur an den persönlichen Stärken und Schwächen der Paare wurde in Einzelcoachings intensivst gearbeitet, nein, komplettiert wurden diese intensiven Trainingstage auch durch tolle Vorträge von Mag. Nina Kienreich (A) die in Sachen Sporternährung den Teilnehmern wichtige Tipps und Tricks für den Wettkampftag mitgeben konnte. Dr. Markus Täuber (A), als Mentalcoach, erklärte Methoden zur effektiven Konzentration vor dem Turnierstart, Entspannungstechniken und punktgenaue Fixierung auf den Wettkampf.

Den Paaren der Allgemeinen Klasse - Elsa Köck & Andreas Aigner, Petra Bachmaier & Dominik Leeb, Miriam Leischner & Markus Pollaschek unser Junioren- Emilie Kitzmüller & Felix Gaisbauer, Selina Füreder & Peter Hauer und unseren stärksten Block - den Senioren Paaren - Sonja Toth & Peter Turcik, Barbara Fehringer & Olivier Sortsch, Elisabeth Paschek & Earl Dunar, Marion Leeb & Günter Leeb sowie Gabriele Maier & Walter Maier wurde seitens der Coaches großes Lob für die Einsatzbereitschaft und dem Mitwirken bei den verlangten Aufgaben ausgesprochen.

Wie schon bei dem angeklungenen perfekten Auftreten und der Wahrnehmung durch Beobachtungen Internationaler Stimmen unserer Mannschaft, bei dem letzten Turnier in Schweden, konnte man wirklich „Team Spirit“, Zusammenhalt und eine sehr gute Stimmung spüren!

Der Organisation sei nocheinmal ein großes Dankeschön zu sagen, dem Österreichischen Nationalteam diese Stimmung zu den noch folgenden internationalen Einsätzen mitzugeben und unseren Paaren eine erfolgreiche Umsetzung der Individuellen Aufgaben zu wünschen!

Gute Saisonstart 2016 für Österreichs B-Paare


Am 23. April ging’s für unsere zwei Kaderpaare Matthias Feichtinger & Anna Sturm und Sandro Spendier & Nicole Schojer nach Krakow (Polen) zum ersten World Cup der Saison. Nach einer reibungslosen Anreise und einer kurzen Sightseeing Tour am Freitag wurde es am Samstag gegen Mittag für die B Klasse ernst - über 40 Paare aus 16 Nationen gingen an den Start.


Sandro Spendier & Nicole Schojer stiegen aus der ersten Runde mit Platz 10 direkt auf und kämpften sich weiter in die nächsten Runden. Im Halbfinale durften sie sich jedoch mit Platz 12 zufrieden geben, was aber angesichts der verletzungsbedingten Trainingspause für die Villacher ein erfreuliches Resultat ist.


Im enorm starken Teilnehmerfeld war die nervliche Belastung für das junge Paar Matthias Feichtinger & Anna Sturm doch zu groß. Eine kleine Unsicherheit während einem Akrobatikelement in der ersten und ein Fußtechnikpatzer in der 2 Runde kostete ihnen den Viertelfinaleinzug. Trotzdem sahen die Juroren die beiden Trauner auf dem guten 34. Platz. Eine sehr gute Platzierung und ein weiterer Lernprozess für die kommenden Cups.


Es ist noch sehr viel Potenzial für 2016 von beiden Paaren zu erwarten und mit viel Motivation und Einsatz trainieren sie bereits fleißig für den kommenden World Cup, der am 21.5. in Belgien stattfindet. Wir wünschen den Paaren weiterhin alles Gute für die Vorbereitung und viel Erfolg für 2016!

Schüler oder Junioren vom ORRV waren in Krakow diesmal keine in am Start - sie kämpften geschlossen um die Wiener Meisterschaft, die zeitgleich statt fand.

Matthias und Sandro

Matthias, Anna, Nicole und Sandro

Das ÖRRV-Präsidium hat am 26.4.2016 mit Bedauern den Rücktritt von Dr. Anna Kronsteiner von ihrer Aufgabe als ÖRRV Nationaltrainerin B/A-Klasse zur Kenntnis nehmen müssen.
Wir danken Dr. Anna Kronsteiner für die engagierten Stunden in der Turnhalle, die von den Paaren mit viel Freude beim Training erlebt wurden. 

Neuausschreibung:
Das ÖRRV-Präsidium lädt interessierte BewerberInnen ein, sich bis Pfingsten beim Präsidium unter Anschluss eines Motivationsschreibens für die offene Position zu bewerben.
Die Rolle des ÖRRV-Nationaltrainer Mainclass/B-Class Rock´n`Roll erfordert folgende Voraussetzungen:
Eigene A-Klassen Karriere, Fortbildungsbereitschaft, Teamführungsfähigkeit, ausreichende Organisationsfähigkeit für Trainingscamps sowie Beiziehung ergänzenden Sportpersonals.

Die Bewerbungen senden Sie bitte an office@orrv.at.

Das erste R&R Turnier nach dem neuen Auswertungssystem ist vorüber und das leider mit einem kleinen 'Schönheitsfehler'. Durch einen Bedienfehler des TBO wurden die Akrobatikwertungen des C Klassen Finales von der Software nicht berücksichtigt. Die Wertungen waren aber im System zu finden und daher wurde neu ausgewertet. Gratulation an Endre Pall - Sarah Moosbauer, die nach Berücksichtigung aller Wertungen auf Platz 1 rückten. Markus Valant - Rebecca Mitterbauer rutschen daher auf Platz 2 (ansonsten ergaben sich keine Änderungen). Ich entschuldige mich an dieser Stelle bei den Paaren, die richtigen Urkunden werden nachgeliefert, die Paare wurden bereits informiert.

Ansonsten funktionierte die neue Software, problematisch ist eigentlich mehr die 'Vermischung' von verschiedenen Auswertungssystemen, die alleine dem Turnierbeobachter 3 verschiedene Masken beschert, die alle mittels richtigem Code vor den Runden aufgerufen werden müssen. Es bestätigt sich die vorweg getroffenen Annahme, das wir bei jedem Turnier in 2016 neue Erkenntnisse über die Software und dahinter stehende Turnierabläufe gewinnen werden.

Die nach dem Turnier veröffentlichten Ergebnisse auf der ÖRRV Seite werden aus der Software generiert und hier gab es natürlich auch bereits Fragen. Wir werden ehestmöglich eine Information auf der ÖRRV Seite unter 'Aktuelles'  publizieren, wo das 'lesen' der Ergebnisse näher ausgeführt wird.

Danke auch an den Veranstalter 'Rockstars', der immerhin 3 Turniere in 2016 für die Aktiven ausrichtet!

Danke auch an alle, die immer wieder auf den einen oder anderen Fehler in der Turnierordnung aufmerksam machen, es hilft ein gut lesbares Regelwerk zur Hand zu haben. Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung, Euer Turnierdirektor -

M.Blaschek   

Liebe Rock’n’Roll und Boogie-Woogie Freundinnen und
Freunde,
liebe Vereinsverantwortliche!


Nach vier Jahren unterstützender Tätigkeit hat uns Kathi
KAKUSKA bei der Vorstandssitzung Anfang November 2015
mitgeteilt, dass für sie, wegen Wiedereinstieges in das
Berufsleben und der Betreuung der Kinder, nicht genügend
Zeit, für die herausfordernde Tätigkeit als ÖRRVFinanzdirektor
bleibt.
Wir suchen daher eine geeignete beziehungsweise einen
geeigneten Finanzverantwortliche(n) für den ÖRRV der die
Aufgaben möglichst rasch übernehmen kann.
Das Tätigkeitsfeld beziehungsweise Anforderungsprofil kann
dem untenstehenden Auszug aus der Aufgabenverteilung im
Präsidium entnommen werden.
Interessierte mögen sich bitte umgehend direkt bei Manfred Mohab
melden
Telefon 0664 2557 330 oder manfred.mohab@gmail.com
 

Anbei der Ausschreibungstext als pdf sowie die Aufgaben des Finanzdirektors

Ausschreibung

Eine Weltmeisterschaft die wir so schnell nicht mehr vergessen werden...

11 Paare fuhren vergangenes Wochenende nach Lyon um Österreich bei der Weltmeisterschaft der Schüler und Junioren und beim World Cup der Startklasse B am 14.11.2015 zu vertreten.

Bevor wir auf die tollen Resultate der einzelnen Paare der österreichischen Nationalmannschaft eingehen, ist es uns ein Bedürfnis den Opfern des Pariser Terroranschlags und dem gesamten französischen Volk unser tiefes Mitgefühl auszudrücken!

Wir sind sehr froh, dass alle unsere TänzerInnen wohlauf sind, trotz der tragischen Ereignisse die Nerven bewahrt haben und ihre Leistungen bringen konnten. Daher ein besonders großes Lob und recht herzliche Gratulation an alle teilnehmenden Paare!

Einen erfreulichen Viertelfinaleinzug konnten wir in der Startklasse Schüler für Österreich verbuchen. Aylin & Lukas steigerten sich von Runde zu Runde und durften sich schließlich über Platz 23 freuen. Louisa & Niki ertanzten sich gleich in der ersten Runde Rang 24, konnten diese Platzierung aber leider nicht halten und stiegen in der Hoffnungsrunde mit Platz 33 aus. Auch Alexandra & Florian gingen mit viel Schwung für Österreich an den Start. Trotz Steigerung mussten sie sich in der Hoffnungsrunde verabschieden und mit Platz 40 zufrieden geben.
Angesichts der überaus starken internationalen Konkurrenz und des jungen Alters unserer Schüler können wir sehr stolz auf ihre Leistungen sein!

Nur wenig mehr als ein Punkt trennten Annika & Francesco vom Semifinaleinzug in der Startklasse Junioren. Nach Rang 29 in der ersten Runde steigerten sich die beiden enorm und stiegen als Gewinner der Hoffnungsrunde ins Viertelfinale auf. Dort gelang es ihnen die Leistung auszubauen und so dürfen sie sich über Platz 16 freuen. Auch Manisha & Michael konnten sich von Runde zu Runde steigern. Nur knapp verpassten sie mit Platz 25 den Einzug ins Viertelfinale. Miriam & Maxi hatten an diesem Tag das Glück nicht auf ihrer Seite. Tänzerisch top präsentiert, mussten sie sich nach einem Steher mit Platz 37 zufriedengeben. In Summe eine sehr tolle Leistung unserer Juniorenpaare!

Gleich mit 5 Paaren mischte Österreich beim World Cup der Startklasse B kräftig mit und die Leistungen können sich wirklich sehen lassen! Erneut erreichten Nicole & Sandro den 7. Platz und halten damit zum Jahresabschluss Rang 4 der Weltrangliste - die Freude ist groß, seit langer Zeit der Weltspitze des Akrobatik Rock’n‘Rolls anzugehören. Zwei weitere Paare zeigen für die Zukunft auf und schafften den Einzug ins Viertelfinale – Katrin & Leon konnten sich über Platz 15 und Verena & Thomas über Platz 17 freuen. Nur knapp am Viertelfinale vorbei tanzten Anna & Matthias mit Platz 25 und Marlene & Felix erreichten Platz 29. Somit haben Österreichs B Paare im überaus starken internationalen Teilnehmerfeld mit echten Erfolgen aufgezeigt und ihr Land würdig vertreten.

 

Am 24. Oktober 2015 fand in Moskau das World Masters der Boogie Woogie Main Class statt. Andreas Aigner und Elsa Köck lieferten eine tolle Leistung und schafften es sich bis in Halbfinale vorzutanzen. Schlussendlich erreichten sie den sensationellen 9. Platz. Dominik Leeb und Petra Bachmaier zeigten zwei gute Runden und ertanzten sich den 32. Platz.

Gratulation an die Paare!

World Cup für Schüler-, Junioren- und B-Klasse - Villach

Am Samstag, 17.10.2015 veranstaltete der Jailhouse Rock`n`Roll Club aus Villach den World Cup für Schüler-, Junioren- und B-Klasse.
Rekordbeteiligung war sowohl bei den teilnehmenden Nationen und TänzerInnen als auch bei den für Österreich startenden Paaren zu verzeichnen.
Auch die Ergebnisse können sich sehen lassen!

In der Klasse B hatten wir gleich 2 Paare im Semifinale und 3 Paare im Viertelfinale. Nicole Schojer & Sandro Spendier schafften es auf den hervorragenden 7. Platz und entwischten so nur knapp dem Finale. Da sie aber auch die Veranstalter des World Cups waren, ist es mehr als nur eine beachtliche Leistung. Verena Lampeter & Thomas Glaser schafften es auf Platz 12. Im Viertelfinale konnten sich Katrin Ferstl und Leon Petek über Platz 15, Matthias Feichtinger und Anna Sturm über Platz 21 und Leibetseder Felix und Marlene Sturm über Platz 22 freuen.

Die Juniorenklasse geigte auch ziemlich auf, denn gleich 3 Paare tanzten im Viertelfinale mit. Miriam Treffner & Maxi Gfrerer konnten sich über Platz 18, Annika Wagner & Francesco Teso über Platz 19 und Selina Kortin & Dominik Pavkovic über Platz 24 freuen.

In der Schülerklasse wurde die stärkste österreichische Beteiligung mit 11 startenden Paaren verzeichnet. Und auch hier schafften es 4 österreichische Paare in der zweiten Runde mitzutanzen. Carina Tschuden & Lucas Cottogni verfehlten mit Platz 26 nur knapp das Viertelfinale, Lukas Müllner & Aylin Werner durften sich über Platz 27 und Nikolaus Schindl und Louisa Vonbank über Platz 28 und  Amhofer Hendrik - Kletzenbauer Tatjana über Platz 39  freuen.

Österreich hat sich von seiner besten Seite als Veranstalterland präsentiert und darf sehr stolz auf alle teilnehmenden Paare sein, die deutlich mit Niveausteigerungen zeigten, dass keiner seine Leistungen verstecken muss. Ab jetzt heißt's weiter Gas geben auf die Weltmeisterschaft der Schüler- und Junioren bzw. den B-Cup  in Frankreich hintrainieren. Wir wünschen allen Tänzerinnen jetzt schon viel Erfolg und alles Gute!

Anbei die Ergebnisse im Detail:

B-Klasse:

Platz 7     SPENDIER Sandro - SCHOJER Nicole
Platz 12  GLASER Thomas - LAMPETER Verena
Platz 15  PETEK Leon - FERSTL Katrin
Platz 21  FEICHTINGER Matthias - STURM Anna 
Platz 22  LEIBETSEDER Felix - STURM Marlene
Platz 29  BÄUERL Johannes - BÄUERL Clara
Platz 30  KERN Michael - FRIEß Christina

Juniorenklasse:

Platz 18  GFRERER Max - TREFFNER Miriam
Platz 19  TESO Francesco - WAGNER Annika
Platz 24  PAVKOVIC Dominik - KORTIN Selina
Platz 38  MEISSL Jürgen - LIEB Michelle
Platz 41  MEIßL Patrick - STEINBAUER Vanessa
Platz 44  PALL Endre - MOOSBAUER Sarah

Schülerklasse:

Platz 26  COTTOGNI Lucas - TSCHUDEN Carina   
Platz 27  MÜLLNER Lukas - WERNER Aylin   
Platz 28  SCHINDL Nikolaus - VONBANK Louisa
Platz 39  AMHOFER Hendrik - KLETZENBAUER Tatjana
Platz 49  SPENDIER Nico - TSCHUDEN Cathrin   
Platz 51  WAGNER Aaron - WERNIG Eva  
Platz 52  FIEGL Florian - WISBERGER Alexandra
Platz 56  GERBER Nathan - TREFFNER Verena  
Platz 60  WIESAUER Lukas - SCHWARZBAUER Christin
Platz 62  BRÜCKL Leon - SCHEMBERGER Lara  
Platz 64  SPENDIER Nino - ANDERSSON Emelie
Platz 65  NOLL Jonas - MOOSBAUER Julia

Hier gibt es Bilder zu sehen:

Fotos World Cup Villach Teil 1: http://www.fenstergucker.com/?state=01-0&id=13060

Fotos World Cup Villach Teil 2: http://www.fenstergucker.com/?state=01-0&id=13061

Fotos World Cup Villach Teil 3: http://www.fenstergucker.com/?state=01-0&id=13062

 

World Masters Boogie Woogie-Main Class Rimini 12.7.2015

Österreich war am stark besetzten Starterfeld von 52 Paaren mit zwei Paaren am Start. Das Paar AIGNER Andreas und KÖCK Elsa besetzten mit guter Leistung den 29.Platz und das Paar LEEB Dominik und BACHMAIER Petra errangen den 46. Platz.

World Cup Boogie Woogie-Senior Class Rimini 11.7.2015

Stark präsentierten sich die österreichischen Senioren Paare beim World Cup in Rimini. Earl Dunar mit Partnerin Elisabeth Paschek erreichte im Viertelfinale den sehr guten 17. Platz. Oliver Sortsch und Partnerin Barbara Fehringer verpasst ganz knapp um einen Platz den Einzug ins Viertelfinale und errang den 25. Platz. Das Paar Marion und Günter LEEB ertanzten Platz 30.

Europameisterschaft Youth/Juniors Rimini

Österreich war diesmal mit einem jungen Newcomer-Team bei der Europameisterschaft am Start. in der Schüler-Klasse kam das Paar Nikolaus Schindl und Louise Vonbank mit ansprechender Leistung und Rang 26 ganz knapp ans Viertelfinale heran.
Die zwei jungen Paare aus Niederösterreich waren in Rimini erstmals für Österreich bei einem internationalen Turnier am Start. Mit Rang 28 für Lukas Müllner und Aylin Werner und Rang 30 für Florian Fiegl und Alexandra Wisberger konnten sich die beiden Paare gut platzieren.

In der Junioren-Klasse war Österreich diesmal mit nur einem Paar vertreten. Francesco Teso und Annika Wagner erreichten das Viertelfinale. In dieser Runde traten sie gegen das amtierende Weltmeisterpaar an. Mit Rang 24 gelang den beiden ein schöner Erfolg in ihrer noch jungen gemeinsamen Tanzkarriere.


Europameisterschaft Main-Class Rimini 2015

Bei der Europameisterschaft der Main-Class war Österreich mit den Paaren Paaren Christopher Pribitzer & Christina Lampeter und Jürgen Friedl & Alexandra Friedl – beide vom RRC Formation 88 – am Start.

Beide Paare zeigten solide Leistungen und qualifizierten sich für das Viertelfinale. Trotz des niedrigen Schwierigkeitsgrades in der Akrobatik punkteten sie mit exakter und sicherer Ausführung der Akrobatikelemente. Die Paare landeten auf Platz 21 für Pribitzer & Lampeter sowie Platz 22 für Friedl & Friedl.

 

Platz 3 bei Worldcup Ladies-Formationen  – größter Erfolg für ÖRRV seit vielen Jahren!

Die Ladiesformation „Hip Rock Girls“ des RRC Formation 88 hat beim Worldcup-Turnier in Rimini am 12. Juli 2015 einen sensationellen 3. Platz erzielen können.

Die „Hip Rock Girls“ erreichten damit den ersten Stockerlplatz bei einem internationalen Main-Class Turnier für Österreich nach vielen Jahren. Wir gratulieren zum hervorragenden 3. Platz.

Nach der der Vorrunde zweitgereihte Formation, qualifizierten sich die „Hip Rock Girls“ klar fürs Finale. Mit der überzeugend gezeigten Finalchoreografie errangen die Ladies den sensationellen 3. Platz.

Die zweite österreichische Formation „Surprise“, die Mozartformation vom RRC Rock Explosion Döbling verzauberte mit ihrem Thema in Rimini das Publikum. „Surprise“ zeigt ebenfalls eine sehr gute Leistung und schaffte klar den Einzug ins Semifinale. Die Wienerinnen freuen sie sich über den guten Rang 11.

Am Sonntag, den 07. Juni 2015 fand in Ljubljana, Slowenien, ein World Masters der Main Class statt.
Bei hochsommerlicher Hitze erreichten die drei österreichischen Paare hervorragende Leistungen:

Jessica Kaiser und Markus Kakuska - 10. Platz

Elsa Köck und Andreas Aigner - 18. Platz

Petra Bachmaier und Dominik Leeb - 29. Platz

 

Gratulation an alle Paare zu diesen tollen Leistungen. Das habt ihr super gemacht.

eure Spartenleiterin

Am Samstag, den 02. Mai 2015 fand in Winterthur , Schweiz, das erste World Masters/World Cup des Jahres statt.

Österreich war mit sehr stark mit sechs Paaren vertreten. Sie und ertanzten tolle Ergebnisse:

Hauptklasse:

Elsa Köck und Andreas Aigner - 19. Platz

Jessica Kaiser und Markus Kakuska - 31. Platz

Petra Bachmaier und Dominik Leeb - 41. Platz


Oldieklasse:

Elisabeth Paschek und Earl Dunar - 20. Platz

Barbara Fehringer und Olivier Sortsch - 22. Platz

Marion Leeb und Günter Leeb - 24. Platz

 

Gratulation an alle Paare zu diesen tollen Leistungen. Das habt ihr super gemacht.

eure Spartenleiterin

Die Rock’n’Roll Akrobatik Formation „Hip Rock Girls“ vertrat Österreich in St. Petersburg bei der Formations-Weltmeisterschaft am 30. Mai 2015. Ein halbes Jahr nach dem sensationellen 4. Platz bei der Formations-Heim WM im Oktober 2014 in Graz, ging es nun darum, die gute Position im sehr starken Teilnehmerfeld zu behaupten. Die Mädchen bereiteten sich sehr gut vor um mit der hochkarätigen Konkurrenz, besonders aus Tschechien, Ungarn und Russland mitzuhalten.

Die „Hip Rock Girls“ legten drei sehr gute Runden aufs Parkett! In der Vorrunde verpassten sie mit Platz 8 nur knapp den direkten Halbfinaleinzug. In der Hoffnungsrunde überzeugten sie mit einer gelungenen Performance und qualifizierten sich ins Halbfinale. Dort gelang ihnen nochmals eine perfekte Runde. Leider reichte es diesmal ganz knapp nicht für das Finale.

Mit Platz 8 platzierten sich die „Hip Rock Girls“ neuerlich unter den Top Ten der Welt und sind damit beste westeuropäische Formation bei der Weltmeisterschaft 2015!

 

 

Ein großer Teil des österreichischen Nationalteams hat sich vergangenen Samstag beim Worldcup Y/J/ B Class in Diepenbeek,  Belgien dem internationalen Spitzenfeld gestellt. Die Ergebnisse sind sehr erfreulich:

In der Klasse B erreichten Sandro Spendier und Nicole Schojer den 7. Platz von 31 Teilnehmern und verpassten nur ganz knapp den Finaleinzug. Ein toller Erfolg, der mit Platz 5 der WRRC Weltrangliste belohnt wurde.
Auch das Paar Matthias Feichtinger/ Anna Sturm punktete mit starken Akrobatikelementen, allerdings kostete ein Choreofehler den Einzug ins Viertelfinale und sie mussten sich mit Platz 28 zufrieden geben.

In der stark besetzten Juniorenklasse konnten Francesco Teso/Annika Wagner die starke Leistung ihres ersten gemeinsamen Weltcupstarts in Polen mehr als bestätigen: Die Wertungsrichter belohnten die Leistungssteigerung mit dem tollen 15. Platz - der Einzug ins Semifinale rückt in greifbare Nähe!
Ebenfalls gute Leistungen erbrachten die Paare Maximilian Gfrerer/Miriam Treffner mit Rang 35  und Endre Pall/Sarah Mossbauer mit Rang 39. Julius Messner und Anne Ebert mussten verletzungsbedingt ihr Programm leider vorzeitig abbrechen und wurden somit auf Platz 43 gesetzt. Wr wünschen Anne alles Gute und baldige Besserung!

Auch von der Schülerklasse gibt es Erfreuliches zu berichten: Leon Brückl/Lara Schemberger durften sich über Rang 25 sehr freuen - ganz knapp an ihrem ersten Viertelfinaleinzug vorbei.

Herzliche Gratulation allen Paaren zum Leistungszuwachs, keep on rockin'!

   
  
Liebe Grüße
Nicole Schojer

Startbücher/Funktionärsbücher:

Der ÖRRV Turnierdirektor überprüfte beim 1 Kaisercupturnier der Saison 2015 die Startbücher/Funktionärsbücher/Wertungsrichterbücher. 85% aller Bücher sind nicht ordnungsgemäß geführt, es fehlt das vorgesehene Bild des Besitzers, die Unterschrift, das Geburtsdatum etc. etc.

Daher gibt es für ALLE, die Ihre Bücher nicht ordnungsgemäß führen, eine kollektive Verwarnung! Die Vereine sind aufgerufen, die Startbücher Ihrer Aktiven und Funktionäre zu kontrollieren! Thomas Fally, als TBO des nächsten RR Turnieres am 23.5.2015, wird Hauptbetreuern/Betreuern die Ihr Buch nicht ordnungsgemäß abgeben, die Betreuung verweigern und diese Funktionäre auf die Tribüne verweisen. Alle Aktiven, die Ihr Buch nicht in Ordnung abgeben, werden notiert und müssen eventuell mit Startverboten bei Turnieren im Herbst 2015 rechnen.

Rundenauslosungen:

Das erste Turnier 2015 in der Sparte RR, wo ja bereits seit einiger Zeit mit Tablets gearbeitet wird, brachte wiederum einige Erkenntnisse zum ELPS. Eine davon wollen wir Euch sofort zur Kenntnis bringen: Wenn die Rundenauslosung für eine Turnierrunde elektronisch erledigt und ausgehängt wurde, sind Verschiebungen nicht mehr möglich! Ist ein Paar/eine Formation zu seiner vorgesehenen Runde nicht tanzbereit, besteht keine Möglichkeit eines späteren Nachstarts!

 

 

Top News: Österreich hat ein Paar in den Top Ten.
In der Klasse B erreichten Sandro Spendier und Nicole Schojer den 11. Platz von 36 Paaren. Sie sind nun auf Platz 9 in der WRRC-Rankinglist und dadurch sensationell unter den besten 10 B-Paare der WRRC.
Gratulation!
In Klasse B erreichten ebenfalls gute Ergebnisse die beiden Paare Feichtinger/Sturm mit Rang 26 und Leibetseder/Sturm mit Rang 29.

In der Klasse Juniors platzierten sich zwei Paare gut in der Feldmitte. Julius Messner und Anne Ebert erreichten Platz 31 von 59, und Francesco Teso platzierte sich mit seiner neuen Partnerin Annika Wagner gleich auf Rang 34. Ein beachtlicher Erfolg für beide Paare.
Mit guten Leistungen landeten auf Rang 41 Pavkovic/Kortin, auf Rang 50 Gfrerer/Treffner, Rang 52 Pall/Mossbauer und Rang 56  Dworski/Wernig.


In der Klasse Youth war Österreich mit zwei Paaren vertreten, die sich gegen ein äußerst starkes Feld behaupten mussten. Beachtlich hier die Steigerung von Nikolaus Schindl und Louisa Vonbank, die sich von vorletzten Platz in der ersten Runde auf den sehr guten 33. Rang von 64 steigern konnten. Brückl/Schemberger wurden leider auf den 63. Platz gewertet.

Angesichts des starken Starterfeldes zollen wir allen Paaren hohe Anerkennung für die gezeigten Leistungen. Wir freuen uns auf die nächsten internationalen Auftritte unserer jungen Tänzer.

 


Liebe Grüße
Nicole Schojer

Liebe ÖRRV Vereine!

Im Anschluss an die Generalversammlung des ÖRRV 2015 informiert das neue Präsidium vorweg über die ersten Neuregelungen für die Turniersaison 2015.

Startgebühren Neu:
Die GV 2015 hat beschlossen, dass die Turnierveranstalter ab sofort Startgebühren (wie Videogebühren) bis zu einer Höchstgrenze von Euro 5.- pro gemeldeter Person einheben dürfen. Diese Startgebühren gehen zur Gänze an den Veranstalter.
Möchte ein Veranstalter keine Startgebühren einheben, so ist auch dies möglich. Der vorgefertigte Satz im Leerformular ‚Turnierausschreibung‘ ist dann einfach zu löschen!
Einhebung der Startgebühren: Die Startgebühren sind spätestens bei Startnummernausgabe zu bezahlen. Das Gesamt-Startgeld je Verein ist dann genau in Bar gemeinsam für ALLE GEMELDETEN AKTIVEN am Turniertag zu entrichten. Einen entsprechenden Vordruck für Startgeldbestätigungen wird der ÖRRV noch vor dem ersten Turnier zum Download zur Verfügung stellen. Sollten Vereine spezielle Startgeldbestätigungen (Vordrucke von Förderstellen etc.) benötigen, sind diese mitzubringen.

Crash-Card entfällt, NEU: der erste Turnierstart möglich ohne Startbuch und Jahresstartgebühr:
Die Crash-Card-Regelung wurde abgeschafft. Ab sofort kann der erste Start bei einem Turnier ohne Gebühr jedoch mit obligatorischer Registrierung der Aktiven im ÖRRV Registration System erfolgen. Erst nach Registrierung kann für ein Turnier genannt werden. VOR DEM ZWEITEN START (eines registrierten Paares oder einer registrierten Formation) wird die JAHRESSTARTGEBÜHR fällig.
Der ERSTANTRITT ohne Startbuch und Jahresstartgebühr ist dem Turnierdirektor zu melden. Der Turnierdirektor meldet diese Nennung an Veranstalter, Turnier-TBO und Finanzdirektor.
STARTBÜCHER müssen weiterhin beim Finanzdirektor angefordert werden und sind AB SOFORT gebührenfrei. Der Finanzdirektor setzt das Resultat des Erstantritts ein und übermittelt die Startbücher an die antragstellenden Vereine.


Ausblick Überarbeitung Turnierordnung:
Überarbeitet werden folgende Teile der  Turnierordnung:
-        die Gebührenordnung, um Klarheit über die neuen Gebührenregelungen zu schaffen.
-        Zur Anpassung ans NJS werden die Akrobatikfiguren der Klasse C (Sparte R&R) bereits aufgearbeitet, um ab Herbst nach dem neuen Bewertungssystem bewertet zu werden.
-        Für die Sparte Boogie Woogie werden Änderungen zu Startklassen bearbeitet. – Das Präsidium rechnet noch mit Anträgen der Vereine und konkret ausformulierten Änderungswünschen damit dies möglichst noch im 1 Halbjahr in die BW TO eingearbeitet werden kann.
-        Tablet Wertungen in der Sparte R&R:
In der Sparte R&R wird ja bereits seit einiger Zeit mit Tablets gewertet. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass der Punkt 8.4.2. der Turnierordnung (….zwei mit den Auswertungsmodalitäten vertrauten Personen) entfallen wird. Bereits beim ersten R&R Turnier 2015 müssen vom Veranstalter dem EDV-Team keine zwei Personen zum rechnen zur Seite gestellt werden. Allerdings sei daraufhin gewiesen, das die Rundenabläufe/Turnierrunden und sonstige vom EDV-Team erstellten Listen vom Veranstalter auszuhängen sind.
-        Auch besteht durch die mittlerweile rasche Rundenauswertung die Möglichkeit, Siegerehrungen unmittelbar nach der letzten Tanzrunde einer Klasse zu planen! (Urkunden etwas später eventuell mit Startbuch).

Auf eine spannende Turniersaison 2015 freut sich das Präsidium des ÖRRV!

Link Youtubevideo

 

Erweitertes Kadertraining in Abtenau, Salzburg, Österreich. 07. - 08.03.2015. Akrobatik- und ÖRRV Nationaltrainerin RRA/B Dr. Anna Kronsteiner (AUT), Athletiktrainer Dr. Jürgen Fritzsche (DEU), Choreographie-Trainerin Anja Yudina (RUS). RRC Formation 88, RRBWC Top Show ASKÖ Traun, Jailhouse RRC Villach, Sportunion RRC Rock Explosion Döbling, Sportunion Rock´n´Roll Club Kreuzenstein Wien.

Am Freitag startete ein ganzer Bus voller Kadertänzer, Girlsformationen, Betreuer und einem großen Fanclub nach Schaffhausen in die Schweiz zur Weltmeisterschaft.

Mit dabei waren Anne Ebert & Julius Messner und Louisa Vonbank & Nikolaus Schindl (Rockexplosion), Manisha Wernig & Michael Dworski und Miriam Treffner & Maximilian Gfrerer (Jailhouse Rock`n`Roll Club), Michelle Lieb und Jürgen Meissl (Formation 88) und Nicole Jahner & Elias Stadlmann (Hot Rock Dancers). Sowie die Girlsformationen „Little Monsters“ (Rockexplosion), und „The Rock Sisters“ (Topshow ASKÖ Traun)

In der Schülerklasse kämpften 76 Tänzer um die begehrten Plätze bei der Weltmeisterschaft. Die österreichischen Paare, die noch sehr jung im internationalen Feld mit dabei sind, zeigten große Willensstärke und vollen Einsatz. Leider konnten sie den Einzug ins Viertelfinale aufgrund der überaus starken Konkurrenz nicht erreichen. Großes Lob dennoch für euren tollen Einsatz am WM-Tag.

Platz 31 DWORSKI Michael - WERNIG Manisha
Platz 33 MEISSL Jürgen - LIEB Michelle
Platz 35 SCHINDL Nikolaus - VONBANK Louisa

In der Juniorenklasse war das Feld mit 82 Weltklassetänzern gekennzeichnet. Besondere Leistung erbrachten Julius & Anne, die sich mit ihrer ersten Performance direkt den Platz in Viertelfinale sicherten. Mit sauberer Choreographie und guter Bühnenpräsentation konnten sie sich im Viertelfinale beweisen. Auch die anderen zwei österreichischen Juniorenpaare sind über sich hinaus gewachsen und zeigten sich von ihrer besten Seite.

Platz 19 MESSNER Julius - EBERT Anne
Platz 29 GFRERER Max - TREFFNER Miriam
Platz 29 STADLMANN Elias - JAHNER Nicole

Fazit: Die Paare haben mit großem Einsatz getanzt, viel Neues gelernt und ihre Erfahrungen gesammelt. Es war vor allem aber auch eine schöne Reise, bei der Zusammenhalt und der Spaß des gesamten Nationalteams nicht zu kurz gekommen sind. Und wer weiß wohin die Motivation uns noch in Zukunft führen wird. Österreich ist stolz auf euch – keep on rocking!

Eure Spartenleiterin

 

Am 31.05.2014 hat der ÖRRV das erste Mal einen Testlauf des neuen elektronischen Wertungssystems der Sparte Rock'n'Roll durchgeführt. Fünf Wertungsrichter haben die Vorrunden und die Finalrunden mit dem Tablets gewertet. Das Feedback der ersten Testwertungsrichter zeigte auf, dass das neue System kein Umdenken in Bezug auf die Bewertung bringen muss, jedoch erst ein Gefühl für das Tablet entwickelt werden muss. Damit ist gemeint, möglichst schnell seine Noten eintragen zu können, ohne lange von der Tanzfläche wegzusehen.

Die bei der ÖRRV Präsidiumssitzung vom 01.06.2014 beschlossenen Änderungen der ÖRRV Turnierordnung sind auf der Homepage unter Download nachzulesen.
Wir bitten die Vereinsverantwortlichen um Durchsicht und Bekanntgabe der entsprechenden Informationen in eurem Verein.
-        Änderungen ÖRRV TO I - Main Unit 2014-7
-        Änderungen ÖRRV TO II - Auswertungssystem 2014-7
-        Änderungen ÖRRV TO III - Gebührenordnung 2014-7
-        Änderungen ÖRRV TBO-Ordnung 2014-7
-        Änderungen ÖRRV BI - Boogie-Woogie-Ordnung 2014-7
-        Änderungen ÖRRV R I - Figurenkatalog & Safety-Levels 2014-7
-        Änderungen ÖRRV R II - Bewertungsrichtlinien 2014-7
-        Änderungen ÖRRV Pilotprojekt Miniformationen Reglement 2014-7
Danke und liebe Grüße,
das ÖRRV Präsidium

hallo roman!

ich muss dir das folgende unbedingt mitteilen.

vor einigen wochen hab ich von der neuen mittelschule in aigen/mkr. die anfrage bekommen, 90 schülern anlässlich einer 60-jahr-feier den grundschritt und eine kleine formation einzustudieren.

anfangs hieß es, jede klasse extra, aber schließlich wollten die lehrer, dass alle kinder aufeinmal auftreten.

es war eine wahnsinnige herausforderung für mich, da ich in dieser richtung (kinder zu unterrichten) nur sehr wenig erfahrung hatte. außerdem musste ich das ohne tanzpartner machen, denn wer, außer einer "pensionistin" hat vormittag schon zeit.

nun, morgen ist generalprobe und schlussendlich sind ca. 70 schüler übrig geblieben, die das wirklich sehr sehr nett machen und eine 8er-formation mädls, mit denen ich mehr einstudiert habe.

NUN DAS WICHTIGE DARAN:
Vielen, vielen herzlichen Dank an die Unterweisenden bei der Übungsleiterschulung, denn alles, was ich da mitgenommen hab und gelernt hab, konnte ich dort brauchen - angefangen von Motivierung, Beruhigungstechnik, Annäherung und Kontakt.

Ich bin soooooooooooooo happy, denn die Schüler schreiben mir auf Facebook, SMS'n und bringen mir Schokolade mit und freuen sich jedesmal aufs nächste Mal und auf den bevorstehenden Auftritt am Freitag.

Kurz und gut: ein GROSSES DANKESCHÖN

LG Sonja

Am 15. und 16. Februar fand das Kadertraining des Boogie Team Austria in Korneuburg statt.
Geleitet wurde dieses Wochenende von Markus Bartos, dem Spartenleiter für Boogie Woogie. Zur
Unterstützung standen ihm Martin Pöll und Christina Bartos zur Seite.
Drei Paare aus der Hauptklasse (zwei von den Swingin' Crocs, eines von den Boogiehasen), zwei
Paare von den Oldies (ein Paar vom Jitterbug Team Linz, ein Paar von den Swingin' Crocs), sowie
ein Paar von den Junioren (Boogiehasen) nahmen am Kadertraining teil.


Gemeinsam mit dem Spartenleiter wurde das Potential der einzelnen Paare analysiert, Stärken und
Schwächen in einer ausführlichen Videoanalyse herausgearbeitet und zukünftige Ziele festgesetzt.
Körperlich anstrengend wurde es dann beim Zumba-Training mit René Taumberger, koordinativ
anspruchsvoll auf den Balance-Boards. Weiters versuchten die Leiter des Kadertrainings die Paare
spielerisch auf eine große Tanzfläche bei internationalen Turnieren vorzubereiten.
Ein großer Schwerpunkt wurde auch auf den Zusammenhalt im gesamten Team gelegt, der mittels
verschiedenster kreativer Aufgaben gefördert wurde.


An diesem Wochenende ist das Team spürbar näher zusammengerückt – gerade richtig vor dem
ersten World Cup in Ljubljana.
„Herzlichen Dank an die Tanzpaare und meine Helfer, die an dem Wochenende toll
zusammengearbeitet haben. Ich freue mich schon auf die gemeinsame Zeit mit dem Boogie Team Austria und auf ein erfolgreiches Turnierjahr 2014!“


Markus Bartos

 

Am 15. und 16. Februar 2014 fand unter der Leitung von Kader-Trainerin Nicole Schojer mit Unterstützung von Sandro Spendier in Villach das Kadertraining für Schüler und Junioren statt. Neun Paare, darunter zwei Paare vom Rock‘n Roll Club Formation 88, zwei Paare vom Rock Explosion Wien-Döbling, sowie fünf Paare vom Jailhouse-Rock’n’Roll Club Villach wurden am Samstag um 12 Uhr von Gemeinderat Gerhard Kofler (in Vertretung von Herrn Bgm. Helmut Manzenreiter)
im Villacher Turnsaal empfangen.
Rock`n´Roll Training, Intensivierung der Gemeinschaft und die Förderung des Zusammenhalts standen im Vordergrund. Zudem wurde auch viel Wert auf die Vorbereitung und Begutachtung der Paare im Hinblick auf nationale Turniere, EM und WM - explizit auf den kommenden Weltcup am 29. März 2014 in Laibach gelegt.

Am Programm stand nicht nur variantenreiches, intensives Rock`n`Roll Training, sondern auch der Besuch von Ballettprofi und Tanztrainer Viktor Kopeyko, der den TänzerInnen neben einem intensiven Dehnprogramm auch zu perfekten Drehungen  in den Spagat verhalf.

Nach wohl verdientem Essen hatten die TänzerInnen auch noch das Vergnügen mit der Ernährungswissenschaftlerin Mag. Barbara Pirker-Praschnig, die einen Vortrag für Rock`n´Roller mit vielen Informationen abhielt.

Natürlich kam neben dem harten und intensiven Training auch der Spaß nicht zu kurz und so konnten die Kaderpaare auch noch ihr Können im Activity unter Beweis stellen.

„Gratulation an alle TänzerInnen, die sich mit voller Motivation, Engagement aber vor allem auch mit viel Disziplin auszeichneten. Das Niveau ist sehr gut und ich freue mich schon auf den Start in eine tolle Turniersaison.“ 

Liebe Grüße Nicci

 

Übungsleiterausbildung des ÖRRV 2013!


Der ÖRRV veranstaltete im ersten Halbjahr 2013 eine Übungsleiterausbildung für Rock'n'Roll und Boogie Woogie und das Echo war enorm! Weitere Ausbildungen in den nächsten Jahren sind natürlich geplant und werden den Vereinen noch in 2013 (für 2014) bekannt gegeben.
Wie bereits zu lesen war, gab es insgesamt im Bereich Rock'n'Roll  28 Teilnehmer und bei der Sparte Boogie  21 Teilnehmer.
Die ersten Prüfungen wurden bereits im Juni abgenommen, beim Herbsttermin konnten dann noch folgende Personen Ihr erworbenes Wissen der Lehrinhalte in Theorie und Praxis unter Beweis stellen (wir gratulieren zur bestandenen Prüfung!):

Rock'n'Roll Akrobatik:


Matthias Kolowrat und Doris Zawichowski (beide Rockin Devils Tulln), Patricia Kirnbauer und Michael Schönholz (beide RRC Dance & Fly), Thomas Taylor, Christopher Pribitzer, Roman Palmstingl (alle RRC Rockfever Wien), Manuela Huber (Hot Rock Dancers Parndorf)


Boogie Woogie:


Nicolas Spitzer und Bernhard Graf (beide Top Show ASKÖ Traun), Walter und Andrea Rudolph (beide Swingin` Crocs) Michaela und Manfred Ecker (beide Boogie Lions) sowie Alfred Reiter, Manfred und Gabriele Hartl, Ilse Pointner und Richard Toldo (alle Boogie Factory) und Sonja Pusam (Dancing Dots)


michael blaschek (örrv)
Spartenleiter Aus- und Weiterbildung

Übertragungen der Zusammenfassungen von der Rock'n'Roll Staatsmeisterschaft/ÖM der Paare findet an folgenden Terminen statt:

30.11.2013.          20:15 (30 min), ORF Sport+
01.12.2013.         13.00 Uhr,  ORF1 Sportbild
03.12.2013.         19.00 Uhr, ORF Steiermark heute

Im bereits bekannten und stilvollen Rahmen des Kunsthauses in Weiz wurden die Rock'n'Roll Akrobatik Staatsmeister 2013 ermittelt. Der RRC Formation88 stellte zum wiederholten Male seine Veranstalterkompetenz unter Beweis, was sofort am Ambiente und an der völlig ausverkauften Halle zu sehen war. An dieser Stelle ein 'Danke' an ALLE helfenden Hände, die Tanzveranstaltungen dieser Art erst möglich machen.

Auch die AKTIVEN wurden vom professionellem Umfeld inspiriert und zeigten durchwegs sehr beachtliche Leistungen. Hier fiel insbesondere der RRC  Jailhouse Rock auf, dessen Paare in drei von sechs Startklassen (Einsteiger/Schüler/Klasse B) den Sieg mit nach Kärnten nahmen.
In der Klasse Junioren (Plätze 1. und 2.) sowie in der Klasse C (hier sogar mit den Plätzen 1. bis 3.) zeigten die Paare des Veranstalterclubs tolle Leistungen und holten für den RRC Formation 88 8 Stockerlplätze bei dieser ÖM.

In der höchsten Startklasse A gab es ein Duell RRC Rockfever Wien gegen Formation 88  aus der Steiermark um den Staatsmeistertitel, wobei wiederum ALLE Paare ohne schwere Fehler blieben und gute Leistungen zeigten. Die bessere Tagesform ließ das Pendel nach Wien ausschlagen.
Nach etlichen zweiten Plätzen bei Österreichischen Meisterschaften war es diesmal so weit, Martin Palmstingl - Jacqueline Dastl holten sich den Staatsmeistertitel vor 2 Paaren aus der Steiermark.
Die platzierten Paare Oliver Kern-Verena Gschanes auf Platz 2. sowie Christopher Pribitzer-Isabella Vorraber auf Platz 3. sind große Versprechen für die Zukunft des österreichischen Rock'n'Roll Tanzsports und werden sich hoffentlich gemeinsam mit anderen Paaren in der höchsten Startklasse leistungsmäßig hochschaukeln, um so noch näher an die internationale Spitze heranzukommen.

Insgesamt kann aufgrund der gezeigten Leistungen aller Starter auf wesentlich bessere Arbeit in den Vereinen geschlossen werden. Ein Dankeschön dafür an alle Vereinsverantwortlichen, diese erfreuliche Entwicklung gilt es voranzutreiben!

Alle Ergebnisse sind wie immer auf der ÖRRV Website ersichtlich:
LINK

michael blaschek

Staatsmeisterschaft Boogie Woogie 2013

Der BWC Gmunden hat am 19.10. 2013 die Österreichische Staatsmeisterschaft in Boogie Woogie veranstaltet und das zahlreich erschienene Publikum wurde mit ausgezeichneten Leistungen verwöhnt.

Die österreichischen Spitzenpaare zählen auch international zur erweiterten Weltspitze und so gab es einen Wettkampf auf sehr hohem Niveau. Das Paar Markus Kakuska und Jessica Kaiser sind hier dennoch hervorzuheben, denn die beiden sind derzeit eine Klasse für sich und ertanzten sich souverän den Staatsmeistertitel.

Staatsmeister Allgemeine Klasse:

Markus Kakuska - Jessica Kaiser
Andreas Aigner - Elsa Köck
Bernhard Graf - Nicola Spitzer

Alexander Aigner und Sona Valuchova, die nach langer Verletzungspause erstmals wieder am Start waren, gaben ein bemerkenswertes Comeback und platzierten sich im Turnier auf Rang 3 - kamen aber, da sie in keiner aktuellen Rangliste des ÖRRV vertreten sind, nicht in die Wertung der Staatsmeisterschaft.

Auch in den anderen Klassen gab es sehr gute Leistugen!

Österreichische Meister Senioren:

Oliver Sortsch - Barbara Fehringer
Earl Dunar - Elisabeth Paschek
Franz Lindenmaier - Margit LIndenmaier

Österreichische Meister Junioren:

Marc Frühmann - Sarah Stöcklmayer
Gregor Köck - Filiz Tremmel

Auch in der Breitensportklasse wurde ein Turnier an diesem Abend ausgetragen und einige Paare aus dieser Klasse haben sich sehr für die Allgemeine oder Seniorenklasse empfohlen.

Alle Ergebnisse im Detail finden sie hier -> Link

Ein Dankeschön an den BWC Gmunden und DI Georg Neumann und sein Team für die gelungene Turnierorganisation und unseren Aktiven wünsche ich noch viel Erfolg bei den bevorstehenden internationalen Herausforderungen. 

 

roman lampeter 

 

 

Weltmeisterschaft der Formationen 2013 in Prag!

Am 12.10. 2013 fand in Prag ein Mega-Event statt - die Weltmeisterschaften der Formationen für Ladies, Boogie und Rock'n'Roll Main-Class.
Mehr als 600 Aktive waren am Start und die Leistungen waren überaus beeindruckend!

Österreich war mit drei Ladiesformationen vertreten und die "Hip Rock Girls" konnten bei ihrem ersten internationalen Antreten in der Ladiesklasse eine ganz große Talentprobe ablegen.
Im überaus starken Teilnehmerfeld, das von den Formationen aus der Tschechischen Republik, Russland und Ungarn dominiert wurde, schrammten die jungen Damen mit dem 15 Rang nur knapp am Semifinale vorbei.
Die Formationen "Surprise" - Rang 25 und "Delicious" - Rang 28 konnten diesmal mit der Konkurrenz nicht mithalten. 

Dieses Turnier gilt auch als Standortbestimmung im Zuge der Vorbereitungen auf die Heim-WM im Jahr 2014 in Graz, wo man von allen Formationen eine Steigerung erwarten darf.

roman lampeter

 

Liebe Vereinsverantwortliche,
liebe Rock’n’Roll und Boogie Begeisterte,

in den letzten Monaten hat es viele Gespräche und Diskussionen gegeben, wie die künftige Struktur des ÖRRV aussehen bzw., wer die offenen Positionen einnehmen soll.

Da die Anforderungen im Bereich Homepage und Auswertungssystem immer weiter steigen und wir ganz speziell im Bereich der Aus- und Weiterbildung einen Schwerpunkt in der Verbandsarbeit setzen, hat sich das Präsidium des ÖRRV entschlossen, zwei zusätzliche neue Sparten zu schaffen.
So wurde bei der letzten Präsidiumssitzung beschlossen,  die Spartenleiter „IT und System“ sowie „Aus- und Weiterbildung“ einzusetzen.

Zwei Positionen im Präsidium waren neu zu besetzen und im Zuge unserer Gespräche haben wir Kandidaten für Kooptierungen gefunden, was gleichzeitig auch Umbesetzungen im Präsidium ergab.
Wir freuen uns somit das neue Präsidium des ÖRRV bekanntgeben zu dürfen:

Präsident DI Roman Lampeter
Vizepräsident Mag. Manfred Mohab
Schriftführer Mag. Barbara Teso
Schriftführer-Stv. Mag. Manuela Vetiska
Kassier Katharina Holzer
Kassier-Stv. DI Roman Lampeter
Technischer Direktor                  Dr. Robert Pomberger



                   
            
                          
                
 

 

 

Auch für alle neu zu besetzenden Sparten haben wir geeignete und motivierte Kandidaten gefunden. Die Sparten werden somit in Zukunft von folgenden Personen geleitet:

RR-Erwachsenenklassen (C,B und A) DI Gritli Ramschag-Wollein
RR-Nachwuchs (E, Sch und J) Mag. Nicole Schojer
RR-Formationen (Girls- und Ladiesf.) Maria Baum
Boogie (alle Klassen) Markus Bartos
Aus- und Weiterbildung Michael Blaschek
IT und System Matthias Kolowrat


       

                     
       
                                    
                                  
                                                  

Alfred Bartos wird uns in organisatorischen Belangen im Bereich Boogie unterstützen und eine Art Geschäftsstelle für diesen Bereich innerhalb unseres Verbandes darstellen und eng mit dem Technischen Direktor zusammenarbeiten.  
Für alle Positionen wurden Aufgabenbeschreibungen erstellt und mit der nun breiteren Basis des erweiterten Präsidiums sind wir sicher, dass wir als Verband zukünftig die anfallenden Aufgaben erledigen und unseren Sport weiter vorantreiben können.
Alle erforderlichen Änderungen und Ergänzungen in der Turnierordnung werden mit der Revision 2014/01 durchgeführt.
Alle Änderungen und Kooptierungen werden der Generalversammlung 2014 zur offiziellen Beschlussfassung vorgelegt.

Wir danken allen, die sich bereit erklärt haben, aktiv im Verband mitzuarbeiten und jenen, die in der Vergangenheit viel für den Verband geleistet und aus beruflichen oder privaten Gründen ihr Amt zur Verfügung gestellt haben.

 

Roman Lampeter  und   Michael Blaschek

Weltmeisterschaft Boogie Woogie in Stuttgart - 16. - 17. August 2013

Mitte August fand an einem Freitag die WM der Junioren und Oldies und am Samstag die WM der Hauptklasse in Stuttgart statt.

Am Freitag tanzten die österreichischen  Oldies Olivier Sortsch und Barbara Fehringer, vom Jitterbug Dancing Team, und belegten den 17. Platz. Earl Dunar und Elisabeth Paschek, von den Swingin' Crocs, ertanzten sich den 18. Platz.

Am nächsten Tag ging's weiter ... Die Swingin' Crocs Markus Kakuska und Jessica Kaiser sowie Andreas Aigner und Elsa Köck, von den Boogiehasen, kämpften sich durch die Vor- und Hoffnungsrunden und erreichten erfolgreich das Viertelfinale. Schlussendlich wurde es für Elsa und Andreas Platz 23 und für Jessica und Markus Platz 15 trotz der sehr starken Konkurrenz.

Wir gratulieren den Paaren und wünschen einen guten Start in die Herbstsaison.

Übungsleiterausbildng des ÖRRV 2013!

Der ÖRRV veranstaltete im ersten Halbjahr 2013 eine Übungsleiterausbildung für Rock'n'Roll und Boogie Woogie und das Echo war enorm!

Im Bereich Rock'n'Roll waren 28 Teilnehmer zu verzeichnen und auch die Sparte Boogie war mit 21 Teilnehmern sehr stark vertreten.

An 4 Tagen wurde den Teilnehmern umfangreiches Wissen vermittelt. An zwei Tagen wurde allgemeine Lehrinhalte wie Sportmedizin, Bewegungslehre, Trainingslehre und rechtliche Grundlagen für Funktionäre geschult. Die beiden anderen Tage wurden genutzt, um spartenspezifisches Wissen zu vermitteln.

Den Abschluss der Übungsleiterausbildung bildet eine umfangreiche Überprüfung der Lehrinhalte und es freut mich, dass ich folgenden Personen bereits zur erfolgreich abgelegten Prüfung gratulieren darf: 

Rock'n'Roll Akrobatik:

Nicole Schojer, Sandro Spendier (beide Jailhouse RRC), Verena Czeczetka, Sabine Schaller (beide Top Show Askö Traun), Julia Konrad, Alexandra Friedl, Lena Weber, Verena Lampeter, Christina Lampeter, Oliver Kern, Michael Kern, Leon Petek, Manfred Waidinger (alle RRC Formation 88), Daniela Durdovicova, Sonja Durdovicova, Lucia Durdovicova, Christian Demetrescu (alle RRC Kreuzenstein), Martin Palmstingl (RRC Rockfever Askö Wien), Daniela Panek (RRC Rockfever Korneuburg), Margret Sühs (Hot Rock Dancers Parndorf)

Boogie Woogie:

Margit Lindenmaier, Gerhard Zierler (beide Dancing Dots), Martin Ornazeder, Maria Dallinger (beide THE FIVES), Walter Minichmayr (Swing in Austria), Fritz Rother, Renate Rother, Evelyn Malli, Josef Malli (alle Formation 88)

Für alle anderen Teilnehmer stehen im Herbst weitere Prüfungstermine zur Verfügung und ich wünsche allen einen erfolgreichen Abschluss.

 

roman lampeter
Technischer Direktor des ÖRRV

Weitere Impressionen

 

Unsere Nachwuchstalente haben am 1. Juni 2013 Österreich bei der Europameisterschaft für Schüler und Junioren, die in Genf ausgetragen wurde, vertreten.

In der Klasse Schüler ging eine sehr junge, international noch unerfahrene Gruppe an den Start und sammelte wertvolle Erfahrungen für die Zukunft. Unsere Schülerpaare ertanzten folgene Platzierungen:

35. Rang    Dominik Pavkovic & Selina Kortin 
36. Rang    Bastian Sühs & Katharina Eybel
38. Rang    Alexander Karger & Franziska Eybel

Bei den Junioren mussten Leon Petek und Susi Manninger leider aufgrund einer Erkrankung kurzfristig auf den Start verzichten - wir wünschen gute Besserung.
Mit Francesco Teso & Marie Strasser und Fabian Fladerer & Lena Weber hatten wir zwei schon international erfahrene Paare am Start und beide Paare zeigten sehr gute Leistungen und auch die Platzierungen sind durchaus gut. Es bleibt ein kleiner Wehrmutstropfen, da beide Paare nur ganz knapp am Einzug ins Viertelfinale gescheitert sind.

25. Rang    Francesco Teso & Marie Strasser
27. Rang    Fabian Fladerer & Lena Weber

Neben der Europameisterschaft wurde auch ein Worldcup der Klasse B ausgetragen.
Sandro Spendier & Nicole Schojer waren am Start, blieben an diesem Tag aber nicht fehlerfrei und belegten den 33. Rang.

Alle Ergebnisse im Detail gibt es hier -> LINK!   

 

roman lampeter

 

Rock'n'Roll Wertungsrichter und TBO Ausbildung 2013:

Im Frühjahr 2013 wurde vom ÖRRV wieder eine Wertungsrichter- und Turnierbeobachter-Ausbildung durchgeführt.
In zwei Wochenenden wurde den Kandidaten unsere Turnierordnung vermittelt und die Wertungskriterien für den Bereich Rock'n'Roll geschult, besprochen und diskutiert.

Die Prüfung umfasste einen theoretischen Teil und in zwei Stufen wurde das erworbene Wissen in Form von Videowertungen bzw. einer Shadow-Wertung beim Turnier am 20.04.2013 überprüft.

Wir freuen uns folgenden Personen zur erfolgreich abgelegten Prüfung gratulieren zu dürfen:

Wertungsrichter:
Brigitte Karger und Matthias Kolowrat

Turnierbeobachter:
DI Roman Lampeter

Diese Personen sind ab sofort berechtigt Rock'n'Roll Turniere des ÖRRV zu werten bzw. als TBO zu überwachen.

Michael Blaschek

Liebe Rock'n'Roll und Boogie Gemeinde!

Alfred Bartos und ich verwalten nun die Ranglisten für die Bereiche Boogie und Rock'n'Roll.
Die Ranglisten werden ab 2013 nach jedem Turnier bzw. immer zum Monatsersten aktualisiert.

Die Klasse "Breitensport" im Bereich Boogie ist ja rückwirkend seit 1.1.2013 nun auch eine offizielle Turnierklasse und natürlich wird auch für diese Klasse eine eigene Rangliste geführt! 

Ihr findet alle Ranglisten unter dem Menupunkt "Turniere".

 

roman lampeter
Technischer Direktor des ÖRRV

Der Boogie Verein Boogie Factory aus Linz, der aktuell rund 100 Mitglieder hat, ist dem ÖRRV beigetreten und wird aktiv am Turniergeschehen teilnehmen.

Wir wünschen viel Erfolg!

HERZLICH WILLKOMMEN! 

 

Das Präsidium des ÖRRV

Liebe Rock'n'Roll und Boogie Freunde!

Der ÖRRV bietet in Jahr 2013 eine große Anzahl an Aus- und Weiterbildungen an.

Alle Termine sind auf unserer Homepage unter Kalender zu finden und die Details zu den einzelnen Veranstaltungen stehen dort unter der Spalte "Status" zum Download zur Verfügung!

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

 

Mit sportlichen Grüßen

roman lampeter
Technischer Direktor der ÖRRV

Liebe Mitglieder des ÖRRV!

Die Turnierordnung wurde überarbeitet und steht ab sofort unter "Downloads - Regelwerk" zur Verfügung.

Das neue Präsidium hat ein TO-Team ins Leben gerufen, das sich um die ständige Verbesserung unseres Regelwerkes bemüht.
Dieses Team besteht aus Kurt Bieller, Roman Lampeter, Constanze Metlicka, Martin Palmstingl, Sabine Schaller und Nicole Schojer und hat Vorschläge für Änderungen in der TO erarbeitet, die dann vom Präsidium des ÖRRV diskutiert, teilweise abgeändert und schließlich beschlossen wurden.
Vielen Dank an dieser Stelle allen Teammitgliedern, die mit viel Einsatz und Engagement gearbeitet haben.
Es freut mich auch sehr, dass aus den Reihen der Vereine sehr gute Vorschläge für Verbesserungen in der TO gekommen sind und ich bitte alle, auch in Zukunft weiter aktiv mitzuarbeiten.

Die Revision 2013-1 ist recht umfangreich ausgefallen, da speziell die Änderungen in unserem Registrations-Prozess, der mit 1.1.2013 umgesetzt wird, sehr tief in unser Regelwerk eindringt. Es wurden aber auch viele andere Veränderungen umgesetzt, die speziell den Bereich Rock'n'Roll Akrobatik betreffen. Im Bereich Boogie Woogie werden vorab bei der Spartensitzung im Jänner 2013 intensive Diskussionen geführt werden, um auch die Bereiche Boogie Woogie und Lindy Hop einer größeren Überarbeitung zuzuführen, die dann mit der Revision 2013-2 ab 1.7.2013 Gültigkeit erlangen wird.

Um alle Änderungen schneller und übersichtlicher zu finden, hat das TO-Team zu jedem Abschnitt der TO, der geändert wurde, ein eigenes Dokument erstellt, in dem die Änderungen ersichtlich sind und auch noch ein Vergleich zur bisher gültigen Version möglich ist.

Die Revision 2013-1 hat Gültigkeit mit 1.1.2013.

Für Fragen steht das Präsidium und das gesamte TO-Team gerne zur Verfügung.


Mit sportlichen Grüßen

roman lampeter
Technischer Direktor des ÖRRV

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und
einen guten Rutsch ins Jahr 2013!


Das ÖRRV-Präsidium

Der Ablauf der R&R Staatsmeisterschaft hat sich geändert. Details sind im angehängten Dokument zu finden.

Ablaufplan R&R Staatsmeisterschaft 2012

Aufgrund einer Änderung in der Turnierordnung der WRRC und nach Abklärung mit den Verantwortlichen des Weltverbandes kann ich eine Änderung in der Turnierordnung des ÖRRV bekanntgeben, die mit der nächsten Revision formal in diese aufgenommen wird.

Die Anzahl der Nationen, die zu einem BTI eingeladen werden können, ist nicht mehr limitiert. D.h. dass in Zukunft auch 5, 6 oder mehr Nationen an einem BTI teilnehmen können.

Da es sich um eine sehr positive Änderung unserer Regeln handelt, die unseren Veranstaltervereinen die Möglichkeit gibt, ein noch attraktiveres Teilnehmerfeld dem Publikum zu präsentieren, setzten wir diese Regelung ab sofort in Kraft und wir wünschen allen Veranstaltern viel Erfolg bei den kommenden Turnieren!

Roman Lampeter
Technischer Direktor des ÖRRV

Aufgrund einer Anregung werden nachstehend noch einige aufgetretene Fragen zum Registration System beantwortet:

  • Breitensportpaare im Boogie Woogie: Können ab sofort ebenfalls erfasst werden, die diesbezügliche Klasse wurde eingefügt (Klasse "Boogie Woogie-BW Hobby-Klasse").
  • Ausländische Paare müssen derzeit vom Veranstalter noch extra bei Turnieren in einem Excel File erfasst werden (hier suchen wir noch eine bessere Lösung).
  • Warum scheinen die Paare nach der Erfassung nicht gleich auf? Hier gehen zunächst die Daten in eine temporäre Datenbank, werden auf Plausibilität geprüft und danach erst in die Echtdatenbank übernommen.  Registrierung und Nennung eines Paares "in einem Rutsch" ist daher leider nicht möglich (analog WRRC Datenbank).
  • Bei der Registrierung sind nur die Felder neben der roten Schrift obligatorisch auszufüllen, die restlichen Felder brauchen wir erst in Zukunft.
  • Mit der Genehmigung der Turnierausschreibung und Veröffentlichung auf der ÖRRV-Seite wird dieses Turnier auch freigeschalten und somit sind dann Nennungen möglich. Die Nennungen macht man im Registration System unter "Turniere/Paar/Anmeldung" und dann unten das gewünschte Turnier auswählen.

Wir ersuchen alle Vereins-Admins nach Anforderung der Zugangsdaten beim Ersteinstieg ihre persönlichen Daten (z.B. Passwort) zu ändern!

Leider ist – wie seinem e-mail vom 16.8.12 zu entnehmen war – der Spartenleiter Boogie Woogie Kurt Bieller zurückgetreten. In einem persönlichen Gespräch hat er dem ÖRRV-Präsidenten seine Beweggründe dargelegt, die hier allerdings nicht publiziert werden. Der ÖRRV bedankt sich bei Kurt Bieller für seine Tätigkeit in diesem Bereich und freut sich, dass er trotzdem der Szene als Wertungsrichter und im Rahmen diverser Ausbildungen erhalten bleibt. Eine diesbezügliche Neuausschreibung des Spartenleiters Boogie Woogie erfolgt in Kürze. Nennungswünsche zu internationalen Turnieren bitte in der Zwischenzeit direkt an den Technischen Direktor!

Auf Vorschlag der Spartenleiterin Schüler/Junioren Mag. Xenia Hannappi, hat das Präsidium beschlossen, neue Trainingsanzüge anzuschaffen. Eine diesbezügliche Erhebung der Größen wird auf die Kadermitglieder zukommen.

Nebenbei laufen auch die Vorbereitungen für die Heim-WM der Schüler/Junioren, wobei die Spartenleiterin ein Vorbereitungswochenende Ende Juni ausgeschrieben hat. Der von ihr vorgeschlagene Termin wird aber offensichtlich nicht von allen WM-Startern wahrgenommen. Hier stellt der ÖRRV klar, dass die anfallenden Kosten für diesen WM-Vorbereitungstermin durch das Spartenbudget gedeckt werden, weitere finanzielle Unterstützungen aber nur durch regelmäßige Teilnahmen an Kaderterminen erwartet werden dürfen.

Auch im Turnierbereich Boogie Woogie ist das erste Halbjahr abgeschlossen, ein wirklich gut besetztes Turnier in Langenzersdorf (organisiert von den Boogiehasen) mit Teilnehmern aus Österreich, Deutschland und der Slowakei machte den Abschluss. Die Ergebnisse sind hier zu sehen: Ergebnisse (pdf)

Ende April ging die erste Übungsleiterausbildung der Sparte Boogie Woogie zu Ende. Wir gratulieren folgenden erfolgreichen Absolventen und wünschen gutes Gelingen für weitere Ausbildungen:

  • Aigner Alexander / Boogiehasen
  • Aigner Andreas / Boogiehasen
  • Bieller Kurt / Swing in Austria
  • Holzapfel Manuel / Swingin Crocs
  • Holzer Katharina / Swingin Crocs
  • Kaiser Jessica / Swingin Crocs
  • Kakuska Markus / Swingin Crocs
  • Kirbes Karl / Boogie Lions
  • Köck Elsa / Boogiehasen
  • Kössler Bernhard / Swing in Austria
  • Metlicka Constanze / Swingin Crocs
  • Wogritsch Christina / Swingin Crocs

Auch über neue Boogie Woogie Wertungsrichter darf sich der ÖRRV freuen. Vorbehaltlos bestanden haben:

  • Aigner Alexander (Boogiehasen)
  • Aigner Andreas (Boogiehasen)
  • Holzapfel Manuel (Swingin Crocs)
  • Kirbes Karl (Boogie Lions)
  • Metlicka Constance (Swingin Crocs)

Wir gratulieren und bedanken uns an dieser Stelle bei Robert Aigner für die Abhaltung dieser Grundausbildung!

 

Die letzten nationalen Turniere des ersten Halbjahres sind getanzt, zu den Ergebnissen des letzten nationalen Turniers der Sparte R&R in St. Ruprecht (organisiert vom RRC Formation 88) geht es hier: Ergebnisliste (pdf)

Erfreulich waren hier insbesondere die starken Leistungen der Mädchenformationen, alles rückt näher zusammen und steigert dadurch die Qualität jeder einzelnen Formation. Gratulation an alle Betreuer unserer Mädchenformationen!

Im Bereich Schüler & Junioren dürfen wir eine neue Spartenleiterin begrüßen, Mag. Xenia Hannappi wird die Geschicke der Jüngsten in die Hand nehmen. Ihr habt Fragen? Unter juniors.oerrv@gmx.at könnt Ihr Xenia erreichen.

Auch das letzte internationale Turnier ist geschlagen, in Jihlava (Tschechische Republik) gingen zwei B-Paare, drei Schüler und sieben Juniorenpaare an den Start. Die Ergebnisse sind allesamt solide, aber verbesserungswürdig. Ergebnisse gibt es hier: Ergebnisse des WRRC

Zu diesem Thema haben wir auch einige kritische Worte auf einer deutschen Website gefunden, die wir hier nicht kommentieren, aber euch auch nicht vorenthalten wollen:

International ist ein korrekter, hervorragend vorgetragener Grundschritt mit perfekter Körper- und Armhaltung (Tanztechnik 5 Punkte, Höchstpunktzahl nach unserem System), wie es die deutschen Spitzenpaare beherrschen und gezeigt hatten, nicht gefragt.

Kicks sind sichtbar, kich-ball-change total uninteressant, weil nicht vorhanden und 15 – 20 Sekunden - Sequenzen die mit Rock’n’Roll nicht im Entferntesten was zu tun haben an der Tagesordnung.

Eine Aneinanderreihung, wie von einem Computer gesteuerten Jazztanzfiguren nebeneinander, gemischt mit einigen Bodenturnelementen, (um nicht zu sagen häufiges wälzen am Boden) ist das was der internationale Wertungsrichter sehen will.

Sehr bedauerlich diese Tendenz, aber nicht weg zu diskutieren.

Uns Deutschen, und scheinbar auch allen anderen Westeuropäern, bleibt nur die Chance, falls wir im Schüler- und Juniorenbereich wieder Anschluss an die Weltspitze finden wollen, auch so zu tanzen.

Ein Hoffnungsschimmer bleibt aber, einer der Wertungsrichter (Franz Farkas aus Österreich) und die Supervisior Grittli Wollein-Ramschag sehen diese Tendenzen auch mit skeptischen Blicken. Schau ma mal…

 

Unsere neue Website ist vom Design her nicht so anders wie gewohnt, aber warum auch, das Design gefiel eigentlich immer sehr gut. Abgesehen davon, dass uns jetzt aktuelle Änderungen leichter 'von der Hand' gehen, ist nun ein Registration System implementiert, das von den Vereinen mit ihren Aktiven zu befüllen ist. Dies sollte in den Vereinen zentral gesteuert werden. Um also die ersten Aktiven registrieren zu können, ersuchen wir alle Vereine mit Aktiven, Passwörter anzufordern. Dazu bitte eine kurze e-mail an Michael Blaschek.

Ab Herbst erfolgen dann alle Nennungen zu den Turnieren online.

Auch einen Intranet-Bereich gibt es, dort wird man in Zukunft alle Protokolle finden. Die diesbezüglichen Strukturen wurden aber noch nicht definiert, daher ist das Intranet noch nicht nutzbar. Weitere Infos folgen.

Vor den Vorhang ...

... gehört die Initiative des WRRV, den TOY-RUN zu unterstützen und gleichzeitig Werbung für unsere Tansportarten zu machen! Diese Aktion schreit nach Wiederholung! Was passiert ist, wissen wahrscheinlich nicht alle der R&R- und BW- Familie, deswegen einfach hier reinklicken: Video vom Toy-Run